Aktuelles

Feedback

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Corona-Virus

Erfahren Sie mehr über das Virus und die von ihm ausgelöste Krankheit.

Gast WiFi

Ihre Wartezeit soll so angenehm wie möglich sein.

Feedback

Ein neues Kontaktformular gibt Ihnen jetzt die Möglichkeit, uns Ihre Meinung direkt und unkompliziert mitzuteilen.

Neues Corona-Virus

Die Corona-Krise geht in eine neue Phase. Für unsere Praxis­abläufe gibt es dadurch auch einige Veränderungen.

Das Abstands­gebot und die Hände­desinfektion sind wirksame Möglich­keiten, die Ansteckungs­gefahr zu senken.

Bitte desinfizieren Sie sich beim Betreten der Praxis die Hände und tragen Sie einen Mund-Nase-Schutz. Es sollen sich nicht mehr als zwei Patienten im Anmelde­bereich aufhalten. Bitte warten Sie deshalb gegebenen­falls mit ausreichend Abstand zu anderen Personen vor der Tür.

Wir durften ab dem 4. Mai 2020 unseren Regel­betrieb wieder aufnehmen. Das heißt für Sie, dass wir auch wieder unsere Vorsorge­unter­suchungen und auch nicht dringende notwendige Blut­abnahmen durchführen. 

Um die hygienischen Rahmen­bedingungen dafür zu schaffen, haben wir eine sogenannte Infekt­sprech­stunde eingerichtet. Bei Infektions­symptomen, wie Fieber, Hals- und Glieder­schmerzen, nehmen Sie also bitte unbedingt zuerst telefonisch Kontakt mit uns auf. Sie bekommen dann einen Termin in dieser Infekt­sprech­stunde. Melden Sie sich bitte mit Mund-Nase-Schutz kurz an und warten dann vor der Tür beziehungs­weise im Auto.

Ein Abstrich für einen Coronatest wird Ihnen dann bei entsprechendem Verdacht durch uns abgenommen, weil die Corona-Drive-In-Ambulanz in Baden-Baden nicht mehr besteht.

Wir möchten unsere Rubrik „Aktuelles“ nutzen, Sie aus unserer Sicht* über das neuartige Corona-Virus (SARS-CoV-2) und die dadurch ausgelöste Lungenkrankheit (COVID-19) zu informieren.

*basierend u.a. auf Angaben des Robert-Koch-Instituts

Auf einen Blick

01.

Hygiene

Gute Hygiene, insbesondere gute Händehygiene sowie Husten- und Niessetikette, Abstand von 1,5 m (besser noch 2 m) zu verdächtigen Personen, schützt Sie vor Ansteckung.

02.

Mundschutz und Maske

Sie können die Gefahr der eigenen Ansteckung durch das Tragen einer Maske verringern, die mindestens der Filterklasse FFP-2 (EN149) entspricht. Durch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes schützen Sie andere Menschen vor einer möglichen Infektion.

03.

Coronavirus-Nachweis

Sollte der Arbeitgeber einen negativen Coronavirus-Nachweis verlangen, so ist das keine Leistung der Krankenkasse. Dieser Test kostet ca 150€. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall auch an Ihren Arbeitgeber, das Gesundheitsamt oder telefonisch an uns.

Informationen zum Virus und der Erkrankung

Das Coronavirus ist bereits seit Mitte der 1960er Jahre bekannt. Dieses Virus kann sowohl Menschen als auch verschiedene Tiere infizieren. In der Vergangen­heit führten die Coronoa­viren bereits zu Epidemie­wellen, wie z.B. SARS im Jahr 2003.

Die Infektions­zeit dauert bis zu 14 Tagen. Das heißt, bis es zum Krank­heits­aus­bruch mit Husten, Schnupfen, Hals­kratzen und Fieber , ggf auch Durchfall kommt, können die Viren aber schon übertragen werden. Das ist der Grund, warum Menschen, die Kontakt zu Infizierten hatten, in Quarantäne oder häusliche Isolierung genommen werden, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern

Coronaviren können unterschied­lichste Erkrankungen hervorrufen. Das neu­artige Corona­virus (SARS-CoV-2) löst eine Lungen­krank­heit (COVID-19) aus. Die meisten Infizierten erleben einen milden Verlauf, bei einem kleinen Anteil der Infizierten allerdings kommt es zu sehr schwerwiegenden Krank­heits­ver­läufen. Besonders gefährdet sind ältere Patienten, ins­be­sondere mit Herz-Kreislauferkrankungen.

Die Symptome ähneln sehr der Influenza, so dass eine Unter­scheidung aufgrund des Kontaktes zu so­ge­nannten Risiko­personen getroffen werden muss.

Die Übertragung des neuartigen Corona­virus erfolgt von Mensch zu Mensch durch Schmier- und/oder Tröpfchen­infektion. Das heißt entweder hat ein Infizierter in seine Hände geniest, diese nicht gewaschen und mit Hand­schlag einen Bekannten begrüßt oder durch eine Husten- oder Nies­attacke wurden die Corona­viren direkt in das Gesicht des Gegenüber geschleudert. Hier hilft in dieser Zeit den Hand­schlag meiden und einen „Sicherheits­abstand“ von mindestens 1,5 m zum Gesprächs­partner zu halten.

Weitere Informationen

Weitere Fragen beantwortet auch das für unsere Region zuständige Gesundheitsamt:

Landratsamt Rastatt – Gesundheitsamt Am Schlossplatz 5
D-76437 Rastatt
Telefon +49 7222 3812375
Telefon +49 7222 3812308
(Wochenende, Feiertage 8:00-16:00)
Email: amt23@landkreis-rastatt.de

Umfangreiche Informationen werden auf der Seite des Robert-Koch-Institutes (RKI) bereitgestellt.

Eine sehr umfangreiche Sammlung wertvoller und hilfreicher Informationen, wie beispielsweise die Erläuterung in einfacher Sprache,  findet sich auch auf der Seite der Bundeszentrale für gesundheitsliche Aufklärung: infektionsschutz.de

Gast WiFi

Wir haben uns entschieden, unseren Patienten freies WLAN zur Verfügung zu stellen. So können Patienten während der Wartezeit beispielsweise im Internet surfen, Nachrichten senden und empfangen. Um sich mit Ihrem Endgerät zu verbinden, scannen Patienten einfach den QR-Code oder das NFC-Tag im Wartezimmer. Selbstverständlich können Sie die Zugangsdaten auch manuell eingeben - sie sind am Informationsboard gemeinsam mit dem QR-Code und dem NFC-Tag ausgehängt.

© Copyright 2020 - Dr. Thieme  / Dr. Groß - Alle Rechte vorbehalten  -  Impressum